COVID-19

Ein sicheres Meeting- und Arbeitsumfeld für alle Besucher, Aussteller und Mitarbeiter ist das Hauptanliegen und die Priorität von PLMA. Um dies zu gewährleisten, steht PLMA in engem Kontakt mit den Arbeitsschutzbeauftragten des RAI-Ausstellungszentrums und befolgt alle COVID-19 Richtlinien und Anweisungen der nationalen und lokalen Behörden. Es wird ein breites Spektrum von Maßnahmen entwickelt, damit alle Aussteller und Besuch eine sichere, saubere und gastfreundliche Veranstaltung genießen können. Eine Übersicht der RAI-Maßnahmen finden Sie hier. Zu den wichtigsten Maßnahmen gehören folgende:

  • Die Teilnahme an der Messe ist nur mit Voranmeldung möglich. Eine Anmeldung vor Ort auf der Messe ist nicht möglich.
  • Die Gänge wurden verbreitert, um soziale Distanzierung zu ermöglichen; die meisten Gänge sind mindestens 4 Meter breit.
  • Im gesamten Gebäude wie auch an den einzelnen Ausstellungsständen ist eine häufige Desinfektion erforderlich und wird angewandt.
  • Zum Betreten des RAI-Ausstellungszentrums benötigen Teilnehmer ihren PLMA E-Voucher als Nachweis der Anmeldung und ein EU Digital Covid Certificate (DCC, digitales EU Covid Zertifikat) zum Nachweis der Impfung, Genesung oder eines negativen Testergebnisses. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zum DCC zu erhalten, auch für Nicht-EU-Bürger.
  • Für das RAI-Gebäude gilt eine Maximalbelegung nach Grundfläche. Die PLMA und RAI kontrollieren die Anmeldung der Aussteller und Besucher, um zu gewährleisten, dass die Maximalbelegung zu keinem Zeitpunkt überschritten wird.